* 1982 in Basel (CH)
lebt und arbeitet in Basel (CH)

Sabine Hertig pflegt seit Jahren einen offensiven Umgang mit allen Informationsmedien. Die Collage ist für Hertig weit mehr als ein medientechnologisches Instrument, sondern ein Werkzeug des anschaulichen Denkens über eine Welt, die selber zur Informationsmontage geworden ist. Sabine Hertig studierte Kunst und Vermittlung an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Basel und wird seit 2013 von der Galerie STAMPA in Basel vertreten. 2018 erschien ihre erste umfassende Monografie "Sabine Hertig Scrap."

Preise, Auszeichnungen

Atelier Mondial, Atelierstipendium, Cité des arts, Paris (FR)

Förderbeitrag der UBS Kulturstiftung

Förderpreis der Cristina Spoerri Stiftung

Atelier Ankauf der Kunstkommission Baselland

Kulturpreis der Gemeinde Riehen

Gruppenausstellungen

2021
Landschaft – erforscht, interpretiert, konstruiert, Trudelhaus Baden (CH)
2018
Art Basel, Stampa Galerie, Basel (CH)
2017
Art Basel, Stampa Galerie, Basel (CH)
2016
Art Basel, Stampa Galerie, Basel (CH)
2015
Art Basel, Stampa Galerie, Basel (CH)
2014
Sabine Hertig and Katja Aufleger, Krethlow Galerie, Bern (CH)
2014
Art Basel, Stampa Galerie, Basel (CH)
2013
Art Basel, Stampa Galerie, Basel (CH)
2011
Jungkunst, Winterthur (CH)
2010
Regionale 11, Accélérateur de Particules, Strasbourg (FR)
2004
Regionale 5, Ausstellungsraum Klingental, Basel (CH)

Lehre, Ausbildung

2020

Gastmentorin, FHNW Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel, Institut Visuelle Kommunikation

2019

Gastdozentin, FHNW Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel, Institut Visuelle Kommunikation

2019

Gastdozentin, FHNW Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel, Institut Ästhetische Praxis und Theorie

2018

Gastdozentin, FHNW Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel, Institut Ästhetische Praxis und Theorie

2008–2010

Master in Kunst und Vermittlung, FHNW Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel

2003–2007

Bachelor in Kunst und Vermittlung, FHNW Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel

2002–2003

Vorkurs, Schule für Gestaltung Basel